Archiv für den Monat: Juli 2011

Dr. Fasselt im WDR 3 Interview zur Situation der Stadtbibliothek Duisburg

29006466-Retter_in_Not

Dr. Martin Fasselt, Vorstand der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek, informierte am vergangenen Donnerstag in der Sendung Mosaik auf WDR 3 über bürgerschaftliches Engagement in Duisburg am Beispiel des Buchpatenprojektes. Vor dem Hintergrund äußerster Finanznot vieler Kommunen im Ruhrgebiet, ist die „freiwillige Leistung“ Kultur und somit auch die Bibliothek, das vermeintlich leichteste Opfer, um im städtischen Haushalt zu sparen. Dem entgegen steht im Zusammenhang mit den Ergebnissen der PISA-Studie die Erkenntnis, dass die Lese- und Verständnisfähigkeit der Schüler in Deutschland dringend gefördert werden müsse. Müsste eine finanziell angemessene Ausstattung städtischer Bibliotheken mit ihrem niederschwelligen Angebot für alle Schichten nicht schon aus diesem Grunde eigentlich unabdingbar sein? Was ist eine Bibliothek wert, die keinen Etat für Neuanschaffungen hat? Dr. Martin Fasselt zeigt im Gespräch mit dem Moderator David Eisermann Beispiele auf, wie sich Bürger und Unternehmen für ihre Bibliothek engagieren können.

Das Interview können Sie sich im Angebot der WDR Mediathek anhören.

29006468-fasselt

Buchpatin Elisabeth Evertz zu Gast im Bürgerfunk

28777556-B_rgerfunk

Elisabeth Evertz, Buchhändlerin und prominente Buchpatin für die Stadtbibliothek Duisburg, war im buergerfunk-duisburg zu Gast. In dem interessanten und ausführlichen Beitrag erzählte sie nicht nur wie es dazu kam, dass sie Inhaberin einer kleinen, alteingesessenen Buchhandlung in Duisburg wurde und welche Herausforderungen in der heutigen Zeit damit verbunden sind, sie erläuterte auch ihr Engagement für die kulturelle Bildung in Duisburg und ihren persönlichen Einsatz für das Buchpatenprojekt im Besonderen.

Das ausführliche Interview mit Elisabeth Evertz können Sie sich im Podcast-Weblog des Bürgerfunks anhören.

28777340-Elisabeth_Evertz

Buchpatenaktion auf dem 34. Meidericher Kunstmarkt

Kunstmarkt_2

Als voller Erfolg erwies sich die Präsentation des Buchpatenprojektes der Bürgerstiftung Bibliothek auf dem 34. Meidericher Kunstmarkt. Dank der engagierten Unterstützung einer ehemaligen Kollegin und einer Buchhändlerin verkauften sich die Lose aus der großen Tombola zwischen dem Morgengewitter und dem Abendgewitter fast von alleine und erbrachten am Ende einen Gesamterlös in Höhe von 276,60 Euro.

Kunstmarkt_1

Das große Buchpatenbanner mit dem Portrait von Asli Sevindim entwickelte sich insbesondere in den Vormittagsstunden zum lebhaften Treffpunkt für viele Gespräche über das Lesen, die Bibliothek und die Kultur in Duisburg und Meiderich. Es war eine gute Gelegenheit noch einmal zu verdeutlichen, dass die mediengerechte Ausstattung kultureller Einrichtungen, wie die Bezirksbibliothek Meiderich, in Zeiten kommunaler Finanznöte keine Selbstverständlichkeit ist, sondern der stetigen Förderung bedarf.

Schade, dass der Besuch von Silvia Kaffke gegen Ende der Veranstaltung wegen des aufziehenden Gewitters nicht mehr richtig gewürdigt werden konnte. Aber vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung auf dem nächsten Meidericher Kunstmarkt im kommenden Jahr.