Archiv für den Monat: Mai 2012

Der Toaster zum Bestseller, die Bohrmaschine wird Lyrik?

41647079-Elektrotonne

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg starten eine Sammelaktion zu Gunsten des Buchpatenprojektes. Ein Toaster wird Lyrik, die Bohrmaschine ein Bestseller, die Saftpresse zum Sachbuch. So funktioniert Recycling nicht, ist technisch unmöglich – scheint es. Während der Duisburger Umwelttage wird das Prinzip dennoch verwirklicht! Ausgediente Elektro- und Elektronikkleingeräte werden im Foyer der Zentralbibliothek an der Düsseldorfer Straße gesammelt, um mit den damit erzielten Erlösen Bücher, CDs oder DVDs anzukaufen.

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg möchten mit dieser Aktion das Buchpatenprojekt der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek unterstützen. Ein Projekt, dass trotz knapper öffentlicher Mittel Wege beschreitet, die Bestände der Duisburger Stadtbibliothek zu wahren und auszubauen. Gleichzeitig soll die Aktion der Klima- und Ressourceneffizienz dienen, indem Elektro- und Elektronikkleingeräte aus dem Hausmüll geschleust werden.

Es gibt bereits eine gut funktionierende Sammlung: Die gesamte Palette an Elektro- und Elektronikschrott, vom Radiowecker bis zum Flipper, wird auf den vier Recyclinghöfen in Duisburg angenommen. Herde, Kühlschränke und andere Großgeräte werden als Sperrgut abgeholt; kleine Geräte, wie elektrische Spielzeuge, Rasierer und Zahnbürsten werden am Schadstoffmobil erfasst. Trotzdem wirft statistisch ermittelt immer noch jeder Duisburger jährlich 1,4 kg Elektro- und Elektronikkleingeräte in den Hausmüll. Dadurch gehen knappe Rohstoffe, wie z.B. Gold und Aluminium verloren. Energie wird verschwendet und Schadstoffe, die auch in Altgeräten zu finden sind, gelangen in den Hausmüll.

Die Aktion ruft auf, defekte Elektro- und Elektronikkleingeräte in die Zentralbibliothek zu bringen, um einen Beitrag zum Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz wie zur Anschaffung neuer Medien zu leisten. Vom 1. bis zum 29. Juni 2012 steht dort ein Sammelbehälter im Foyer bereit.

Nähere Informationen gibt das Infotelefon der Wirtschaftsbetriebe Duisburg unter (0203) 283-3000

Bibliothek gut stärken – mit unseren neuen Buchpaten!

41131618-buchpaten-banner2012_web

Pünktlich zum Aktionstag „Kultur gut stärken“ am 21. Mai, mit dem der Deutsche Kulturrat zum zweiten Mal bundesweit zum internationalen Tag der kulturellen Vielfalt einlädt, geht die Buchpatenkampagne der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek in eine neue Runde. Mit Bärbel Bas, Mitglied des Deutschen Bundestages, Annike Krahn, Fußballnationalspielerin des FCR 2001 Duisburg, sowie Markus Augustiniak, Chefredakteur von Radio Duisburg und dem Alt-Oberbürgermeister Josef Krings, konnte Dr. Martin Fasselt vier prominente Duisburger Gesichter präsentieren, welche 2012 für den weiteren Erfolg der Spendenaktion werben wollen. Auf einem Sonderstand werden sie am kommenden Montag ab 14.00 Uhr das Buchpatenprojekt in der Zentralbibliothek näher vorstellen.

41131648-Buchpaten_2012

Das Buchspenden ist ganz leicht. In den Partnerbuchhandlungen der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek liegen aktuelle Listen von notwendigen Medien aus, die nach dem Kauf durch den Buchpaten direkt an die Stadtbibliothek weitergeleitet werden. Die Buchpaten können sich namentlich sowohl in das Buch, als auch hier im Weblog und auf der Internetseite der Stadtbibliothek eintragen lassen und werden so in die immer größer werdende Buchpatengemeinde aufgenommen. Alle Adressen der Partnerbuchhandlungen finden Sie auf der Seite „So werde ich Buchpate„.

Informationsstand
Die Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek stellt ihr Projekt Ich bin Buchpate. Werden Sie es auch!“ vor.
Eingangsbereich Zentralbibliothek
Montag, 21. Mai
Ab 14:00

Stadtbibliothek ist Kultur!

40940823-Kultur_Gut_St_rken
Am Montag, 21. Mai heißt es zum zweiten Mal bundesweit „Kultur gut stärken“, wenn der Deutsche Kulturrat und der Spitzenverband der Bundeskulturverbände mit seinen Mitgliedsorganisationen  zum Schutz und zur Förderung der kulturellen Vielfalt aufrufen. An diesem Tag, den die UNESCO zum Welttag der kulturellen Vielfalt ernannt hat, finden bundesweit Veranstaltungen statt, um ein  Zeichen gegen den Kulturabbau zu setzen.

Die Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek, die sich sich angesichts knapper Haushaltskassen seit April 2010 mit ihrem Projekt „Ich bin Buchpate. Werden Sie es auch!“ für den Erhalt und Aufbau des Lese- und Medienangebots der Stadtbibliothek engagiert, wird ihr Projekt an einem Sonderstand vorstellen. Und direkt ab 14:00 Uhr kommen die Schnäppchenjäger wieder auf ihre Kosten. Auf der Veranstaltungsbühne startet ein Aktionsverkauf der Bibliotheksstiftung mit  besonderen, wertvollen und antiquarischen Büchern sowie Plakaten und Unikaten aus dem Bibliotheksfundus. Zum Gebot stehen auch Dekorationen, Plakate, Aufbauten und Masken aus dem Fundus vergangener „IkiBu´s“. Mit den Einnahmen des Sonderverkaufs werden neue Medien für die Stadtbibliothek angeschafft.

40941021-Devotionalien

Um 15:30 Uhr lädt dann noch einmal das Kindertheater Petersilie mit den Schauspielern Kathrin Krone und Eckart Görner zu dem Stück „Suche Freund” ein. Das Figurentheater ist für Kinder ab drei Jahren geeignet.Der Eintritt kostet vier Euro pro Person und wird vom Theater Petersilie für das Buchpaten-Projekt der Bibliotheksstiftung gespendet. Davon werden neue Kinderbücher für die Bibliothek gekauft. Karten sind an der Informationstheke der Kinderbibliothek erhältlich.

Die Veranstaltungen im Überblick:

Informationsstand
Die Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek stellt ihr Projekt „Ich bin Buchpate. Werden Sie es auch!“ vor.
Eingangsbereich Zentralbibliothek
Ab 14:00

Versteigerung
zu Gunsten des Buchpatenprojektes der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek
Bühne im hinteren Erdgeschoss der Zentralbibliothek
Besondere, wertvollere und antiquarische Bücher, Kinderbücher, Plakate und Unikate aus dem Bibliotheksfundus, Dekorationen, Plakate, Aufbauten und Masken aus dem Fundus der IKiBu
Ab 14.00 Uhr

Kindertheater
zu Gunsten des Buchpatenprojektes der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek
„Suche Freund”
Theater Petersilie
Vortragssaal der Zentralbibliothek
Vorverkauf/Eintritt: 4,- EUR pro Person
15.30 Uhr