Schlagwort-Archive: Dr. Barbian

Das Konfuzius-Institut öffnet wieder das „Fenster nach China“

42202482-PK_konfuzius

Das in Duisburg ansässige Konfuzius-Institut Metropole Ruhr förderte erneut das Buchpatenprojekt der Duisburger Bibliotheksstiftung mit einer großen Buchspende. Bereits im vergangenen Jahr hatten Professor Xu Kuanha und Dr. Anja Senz vom Konfuzius-Institut mit der Spende von 60 Büchern den Blick für das „Fenster nach China“ in der Stadtbibliothek geöffnet. Bei den aktuell überreichten Büchern liegt der Schwerpunkt auf dem Lernbereich. Kinder und Erwachsene erhalten mit den neuen Medien die Möglichkeit, sich die chinesische Sprache und die Schriftzeichen sowohl für den Alltagsgebrauch als auch für den Beruf anzueignen. Neue literarische Werke und chinesische Weisheiten ergänzen das Geschenkpaket von insgesamt 44 Büchern, die alle ab sofort in der Stadtbibliothek ausgeliehen werden können.

Bibliotheksdirektor Dr. Jan-Pieter Barbian, der im September auf Einladung des Goethe-Instituts Vorträge zur Stadtbibliothek Duisburg in Beijing, Hong Kong und Guangzhou halten wird, freut sich über die lebendige Kooperation mit dem Duisburger Konfuzius-Institut. Seit 2010 konnten gemeinsam Ausstellungen, Lesungen und Workshops angeboten werden und auch die Internationale Kinderbuchausstellung (IKiBu) im letzten Jahr stand ganz im Zeichen von China. Dank der guten Zusammenarbeit wird das „Fenster nach China“ auch in den nächsten Jahren immer wieder durch neue Veranstaltungen und Projekte geöffnet werden und den Duisburger Lesern einen Blick nach China ermöglichen.

 

Das Mercator-Ensemble spielt auf!

Buchspende Mercator Ensemble Foto Joerg Spengler

Eine musikalische Spende zugunsten des Buchpatenprojektes der Bibliotheksstiftung konnte jetzt Dr. Jan-Pieter Barbian, Direktor der Stadtbibliothek, entgegennehmen. Das Mercator-Ensemble, das im Jahre 2008 von Mitgliedern der Duisburger Philharmoniker gegründet wurde, spendete mehrere Exemplare seiner aktuellen CD „Let´s do it!“. Darauf hat das äußerst vielseitige Streicherquartett, das mit zwei Violinen, einer Viola und einem Kontrabass besetzt ist, eine Bandbreite seines Repertoires eingespielt. Barockmusik, Musik aus dem Zeitalter der Wiener Klassik, gepflegte Salonmusik, Walzer der Strauß-Dynastie bis hin zu jazzigen und lateinamerikanischen Klängen sind darauf zu hören.

Die Mitglieder des Ensembles, Matthias Bruns, Peter Bonk, Eva Maria Gambino und Hanno Fellermann freuen sich, dass sie mit ihrer Spende das Buchpatenprojekt unterstützen können und ihre CD´s ab sofort in der Zentralbibliothek und allen Bezirksbibliotheken zur Ausleihe in den Regalen steht. Live erleben kann man das Mercator-Ensemble bei diversen Veranstaltungen und Events im Duisburger Raum.