Schlagwort-Archive: Duisburger Bibliotheksstiftung

Ein großes Dankeschön für die kontinuierliche Spendenbereitschaft

Buchpaten-Weblog_Mandela

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit dem 23. April 2010, dem Welttag des Buches, läuft die Kampagne „Ich bin Buchpate. Werden Sie es auch!“ der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek. Seither haben mehr als 460 Buchpaten 4.038 Bücher im Wert von mehr als 58.700 € für die Stadtbibliothek Duisburg gespendet. Das ist eine überwältigende Resonanz, über die wir uns sehr freuen.

Viele Buchpaten haben sich nicht nur einmal, sondern mehrmals als Buchpaten engagiert. Sie alle haben mit Ihrem Einsatz dafür gesorgt, dass der Bestand der Stadtbibliothek aktuell bleibt und trotz der schwierigen Haushaltslage den Menschen in Duisburg ein attraktives Medienangebot zur Verfügung gestellt wird. Dafür danken wir Ihnen allen sehr herzlich.

Wir wünschen Ihnen ein gutes, glückliches, erfahrungsreiches und l(i)ebenswertes Jahr 2015.

Mit herzlichen Grüßen

Dr. Jan-Pieter Barbian
Direktor der Stadtbibliothek

 

Endlich wieder DuisBuch!

DuisBuchhändlerinen

Am Dienstag, 1. April, um 20.00 Uhr ist es endlich wieder so weit. Die Duisburger Buchhändlerinnen Linda Broszeit, Bücherinsel Rheinhausen; Elisabeth Evertz, Buchhandlung Scheuermann; Kitty Görner von „Flummi – Die Buchhandlung” und Gabi Scheibe von der Buchhandlung „Was ihr wollt” laden dann zur mittlerweile „8. DuisBuch“ in die Zentralbibliothek ein.

Garantiert wird ein literarisch schöner und unterhaltsamer Abend mit Kultstatus. Die Buchhändlerinnen präsentieren nicht nur ihre Highlights aus den Neuvorstellungen der Leipziger Buchmesse, sondern auch ihre ganz persönlichen Favoriten. Geschenkempfehlungen für die bevorstehenden Osterfeiertage und auch andere Gelegenheiten runden das Angebot ab.

Wie immer wird der Eintritt in Höhe von fünf Euro für die Anschaffung neuer Medien dem Buchpatenprojekt der Duisburger Bibliotheksstiftung gespendet. Dafür und für das fortwährende Engagement, ein ganz herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!

Eintrittskarten sind in der Zentralbibliothek und in den beteiligten Buchhandlungen erhältlich:

Bibliotheksstiftung bedankt sich bei ihren Spendern

buchpaten_mercator
Gert Wohlfahrt (Mercator Verlag) im Gespräch mit Buchpaten

Am Tag der Liebenden, dem 14 .Februar lud die Bibliotheksstiftung zu einer besonderen Veranstaltung für Buchpaten ein, die sich in hohem Maße für das Projekt eingesetzt haben. Zu Gast waren Mehrfachspender, die die AktionIch bin Buchpate. Werden Sie es auch! in den Jahren seit Beginn 2010 immer wieder unterstützt haben, aber auch Buchpaten die mit einem herausragenden Finanzbeitrag zur Initiative beigetragen haben. Gefeiert wurde auf Einladung des Mercator-Verlags Duisburg mit Getränken und Häppchen im Verlagshaus. Der niederrheinische Kleinkünstler und Kabarettist Okko Herlyn unterhielt mit seinem Programm „DU, wo find´ ich dich?“ und warf gemeinsam mit den Gästen einen literarisch-musikalischen Blick auf unsere Stadt.  Wir möchten uns an dieser Stelle nach einmal bei allen Beteiligten für diesen gelungenen und unterhaltsamen Abend bedanken und freuen uns schon heute auf das nächste Dankeschön!

Ein Dankeschön für die große Spendenbereitschaft

Herz

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit dem 23. April 2010, dem Welttag des Buches, läuft die Kampagne „Ich bin Buchpate. Werden Sie es auch!“ der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek. Seither haben mehr als 450 Buchpaten 3.620 Bücher im Wert von mehr als 53.000 € für die Stadtbibliothek Duisburg gespendet. Das ist eine überwältigende Resonanz, über die wir uns sehr freuen.

Viele Buchpaten haben sich nicht nur einmal, sondern mehrmals als Buchpaten engagiert. Sie alle haben mit Ihrem Einsatz dafür gesorgt, dass der Bestand der Stadtbibliothek aktuell bleibt und trotz der schwierigen Haushaltslage den Menschen in Duisburg ein attraktives Medienangebot zur Verfügung gestellt wird. Dafür danken wir Ihnen allen sehr herzlich.

Wir wünschen Ihnen ein gutes, glückliches, erfahrungsreiches und l(i)ebenswertes Jahr 2014.

Mit herzlichen Grüßen

Dr. Jan-Pieter Barbian
Direktor der Stadtbibliothek46475309-Adventgirlande

„English makes German Werbung funny!“

Robert-Tonks

Bereits zum dritten Mal heißt es: “English makes German Werbung funny”, wenn britischer Humor auf deutschen Sprachwitz trifft und Robert Tonks, der dienstälteste Waliser zwischen Rhein und Ruhr, dem kommerzialisierten Niedergang der deutschen Sprache eine ironisch unterhaltsame Seite abgewinnt. Nach den Erfolgen von „It is not all English What shines” und „Denglisch in Pool Position“ folgt mit „The Denglisch Doosh Reader – 4 THE BAD, WC AND WORSE“ nun der dritte Band. Am 21. November, um 20.00 Uhr stellt ihn Robert Tonks in der Zentralbibliothek vor. Das Tonkssche Fazit in der Misere um das „Denglische“ mitten in Good Old Germany lautet: Das Leben im Allgemeinen und der Streit um Denglisch im Besonderen sind ja ernste Angelegenheiten. Da braucht es mal wieder einen Schuss britischen Humor und deutschen Sprachwitz.

Auch dieses Mal kommt der Eintritt vollständig der Duisburger Bibliotheksstiftung zugute. Schenk you!

Das Mercator-Ensemble spielt auf!

Buchspende Mercator Ensemble Foto Joerg Spengler

Eine musikalische Spende zugunsten des Buchpatenprojektes der Bibliotheksstiftung konnte jetzt Dr. Jan-Pieter Barbian, Direktor der Stadtbibliothek, entgegennehmen. Das Mercator-Ensemble, das im Jahre 2008 von Mitgliedern der Duisburger Philharmoniker gegründet wurde, spendete mehrere Exemplare seiner aktuellen CD „Let´s do it!“. Darauf hat das äußerst vielseitige Streicherquartett, das mit zwei Violinen, einer Viola und einem Kontrabass besetzt ist, eine Bandbreite seines Repertoires eingespielt. Barockmusik, Musik aus dem Zeitalter der Wiener Klassik, gepflegte Salonmusik, Walzer der Strauß-Dynastie bis hin zu jazzigen und lateinamerikanischen Klängen sind darauf zu hören.

Die Mitglieder des Ensembles, Matthias Bruns, Peter Bonk, Eva Maria Gambino und Hanno Fellermann freuen sich, dass sie mit ihrer Spende das Buchpatenprojekt unterstützen können und ihre CD´s ab sofort in der Zentralbibliothek und allen Bezirksbibliotheken zur Ausleihe in den Regalen steht. Live erleben kann man das Mercator-Ensemble bei diversen Veranstaltungen und Events im Duisburger Raum.

Dank für die große Spendenbereitschaft

46475318-Open_Air_Kino

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit dem 23. April 2010, dem Welttag des Buches, läuft die Kampagne „Ich bin Buchpate. Werden Sie es auch!“ der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek. Seither haben mehr als 450 Buchpaten 3.029 Bücher im Wert von mehr als 44.500 € für die Stadtbibliothek Duisburg gespendet. Das ist eine überwältigende Resonanz, über die wir uns sehr freuen.

Viele Buchpaten haben sich nicht nur einmal, sondern mehrmals als Buchpaten engagiert. Sie alle haben mit Ihrem Einsatz dafür gesorgt, dass der Bestand der Stadtbibliothek aktuell bleibt und trotz der schwierigen Haushaltslage den Menschen in Duisburg ein attraktives Medienangebot zur Verfügung gestellt wird. Dafür danken wir Ihnen allen sehr herzlich.

Wir wünschen Ihnen ein gutes, glückliches, erfahrungsreiches und l(i)ebenswertes Jahr 2013.

Mit herzlichen Grüßen

Dr. Jan-Pieter Barbian
Direktor der Stadtbibliothek46475309-Adventgirlande

46475309-Adventgirlande

Aus „Denglisch“ wird „Englisch“

45957584-Robert_Tonks

Mit seinem bekannt typisch britischen Humor präsentierte Robert Tonks in der Zentralbibliothek am 12. November seinen zweiten Bildband „Denglisch in Pool Position – „English makes German Werbung funny 2“. Die zahlreichen Besucherinnen und Besucher konnten einen Abend mit Sprachwitz genießen und sich an den oftmals absurden deutsch-englischen oder auch „denglisch“ genannten Sprüchen aus der Werbung erfreuen. Am „echten“ Englisch können sich schon bald die Kinder der Internationalen Kinder- und Jugendbibliothek erfreuen. Roberts Tonks verzichtete auf sein Honorar und spendete die Eintrittsgelder in Höhe von 370,- Euro für die Neuanschaffung von englischsprachigen Kinderbüchern für die Stadtbibliothek. Damit unterstützt der Duisburger mit walisischen Wurzeln, nach der Präsentation seines ersten Buches im letzten Jahr, bereits zum zweiten Mal das Buchpatenprojekt der Bibliotheksstiftung.

Wir bedanken uns noch einmal sehr herzlich bei Robert Tonks für dieses vorbildliche Engagement und wünschen allen Leseratten und Werbetextern viel Spass mit den gespendeten Büchern.

CENIDE – das Center for Nanointegration unterstützt das Buchpatenprojekt

45899689-IMG_5685

Mit einer großzügigen Buchspende hat sich das Center for Nanointegration der Universität Duisburg-Essen (CENIDE) an der Buchpaten-Kampagne der Bibliotheksstiftung beteiligt. CENIDE-Geschäftsführer Dr. Tobias Teckentrup sieht das NanoEnergieTechnikZentrum am Campus der Universität Duisburg als Teil dieser Stadt und möchte den Bürgern die Möglichkeit geben, sich fachlich fundiert über das Thema Nanotechnologie zu informieren. Mit der Buchspende bietet CENIDE die Grundlage für jeden Einzelnen, sich auf seriöser Basis mit den Chancen und Risiken der Nanotechnologie auseinanderzusetzen. Die von CENIDE gespendeten Medien stehen ab sofort den Kundinnen und Kunden der Stadtbibliothek sowohl in den Zweigstellen als auch in der Zentralbibliothek zur Verfügung. Ein Großteil der gespendeten Bücher wird in einer Sonderausstellung in der dritten Etage der Zentralbibliothek präsentiert.

Die Bürgerstiftung Bibliothek und die Stadtbibliothek Duisburg bedanken sich herzlich bei Herrn  Dr. Tobias Teckentrup und dem Center for Nanointegration der Universität Duisburg-Essen für diese zielgerichtete Medienspende und hoffen, dass weitere Großspender diesem vorbildlichen Engagement folgen.

Unternehmen und Stiftungen, die eine Buchpatenschaft übernehmen möchten oder weitere Fragen zum Buchpatenprojekt haben, wenden sich bitte an:

Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek
c/o Dr. Jan Pieter Barbian
Stadtbibliothek Duisburg
Düsseldorfer Straße 5-7
47049 Duisburg
Telefon: 0203 – 283 2593 (Vorzimmer)
E-Mail: j.barbian(at)stadt-duisburg.de *
*(at) = Spamschutz bitte ersetzen durch @

Die DuisBuch wird fünf!

45116770-Duisbuch_jpg_scaled500

Am 30. Oktober ist es wieder soweit, die vier unabhängigen Duisburger Buchhändlerinnen Linda Broszeit, Bücherinsel Rheinhausen; Elisabeth Evertz, Buchhandlung Scheuermann; Kitty Görner von „Flummi – Die Buchhandlung“ und Gabi Scheibe von der Buchhandlung „Was ihr wollt“ laden zur 5. DuisBuch in die Zentralbibliothek Duisburg ein.

Im Rahmen eines literarisch unterhaltsamen Abends werden persönliche Highlights aus den Neuvorstellungen der Frankfurter Buchmesse präsentiert sowie Geschenkempfehlungen für die bevorstehenden Festtage gegeben. Aber wie immer stehen auch Einblicke in die ganz privaten Buchvorlieben der Buchhändlerinnen auf dem Programm. Der Eintritt beträgt 5,- EUR und kommt erneut dem Buchpatenprojekt der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek zugute. Dafür schon jetzt ein herzliches Dankeschön!

Dienstag, 30. Oktober 2012
20.00 Uhr
Einlass: 19.30 Uhr

Zentralbibliothek Duisburg
Düsseldorfer Straße 5-7