Schlagwort-Archive: Stadtbibliothek Duisburg

„Zum Schulstart: Auf ins Abenteuer Lesen!“

45076349-Gutschein-Erstklaessler

Unter diesem Motto konnten dieses Jahr auf Initiative von Oberbürgermeister Sören Link und mit Unterstützung des Rates der Stadt Duisburg nicht nur erstmals Gutscheine für einen Leseausweis der Stadtbibliothek an alle Duisburger Erstklässler verteilt werden. Unter diesem Motto stellte auch die Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek zusätzlich 1500,- Euro für die Anschaffung von Erstlesebüchern für alle Bibliotheken zur Verfügung. Möglich machte dies Spenden zum 85. Geburtstag des ehemaligen Duisburger Kulturdezernenten Dr. Konrad Schilling. Die Stadtbibliothek Duisburg bedankt sich bei allen Spendern sehr herzlich für dieses vorbildliche Engagement.

Konfuzius-Institut öffnet „Fenster nach China“

42202482-PK_Fenster-nach-China

Mit einer großzügigen Medienspende zu Gunsten des Buchpatenprojektes der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek unterstreicht das in Duisburg ansässige Konfuzius-Institut Metropole Ruhr seine Kooperation mit der Stadtbibliothek Duisburg. Unter dem Titel „Fenster nach China“ überreichte heute das Institut über 60 Bücher, teils mit DVDs, im Wert von über 1.000 Euro. Der Schwerpunkt liegt auf einem breiten Spektrum chinesischer Alltagskultur. Dabei sind neben Medien zu Kultur und Kunst, Reise- und Sprachführern auch Sachbücher und Texte von Laotse und Konfuzius zu finden.

Bibliotheksdirektor Dr. Jan-Pieter Barbian freut sich, dass die in 2010 begonnene Zusammenarbeit, anlässlich des diesjährigen 30jährigen Jubiläums der Unterzeichnung der Städtepartnerschaft zwischen Duisburg und Wuhan, noch einmal erweitert wird. Neben der großzügigen Buchspende ist in Kooperation mit dem Verein für Literatur und Kunst für den Oktober die Herausgabe eines gemeinsamen Katalogs zur chinesischen Literatur geplant. Und auch die diesjährige Internationale Kinderbuchausstellung (IKiBu) im November wird ganz im Zeichen „China“ stehen.

Professor Xu und Dr. Anja Senz vom Konfuzius-Institut versprachen einen weiteren Ausbau des chinesischen Literaturbestandes in der Stadtbibliothek und betonten, dass die Zusammenarbeit auch über das Jubiläumsjahr hinaus mit gemeinsamen Projekten weitergeführt wird.

Der Toaster zum Bestseller, die Bohrmaschine wird Lyrik?

41647079-Elektrotonne

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg starten eine Sammelaktion zu Gunsten des Buchpatenprojektes. Ein Toaster wird Lyrik, die Bohrmaschine ein Bestseller, die Saftpresse zum Sachbuch. So funktioniert Recycling nicht, ist technisch unmöglich – scheint es. Während der Duisburger Umwelttage wird das Prinzip dennoch verwirklicht! Ausgediente Elektro- und Elektronikkleingeräte werden im Foyer der Zentralbibliothek an der Düsseldorfer Straße gesammelt, um mit den damit erzielten Erlösen Bücher, CDs oder DVDs anzukaufen.

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg möchten mit dieser Aktion das Buchpatenprojekt der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek unterstützen. Ein Projekt, dass trotz knapper öffentlicher Mittel Wege beschreitet, die Bestände der Duisburger Stadtbibliothek zu wahren und auszubauen. Gleichzeitig soll die Aktion der Klima- und Ressourceneffizienz dienen, indem Elektro- und Elektronikkleingeräte aus dem Hausmüll geschleust werden.

Es gibt bereits eine gut funktionierende Sammlung: Die gesamte Palette an Elektro- und Elektronikschrott, vom Radiowecker bis zum Flipper, wird auf den vier Recyclinghöfen in Duisburg angenommen. Herde, Kühlschränke und andere Großgeräte werden als Sperrgut abgeholt; kleine Geräte, wie elektrische Spielzeuge, Rasierer und Zahnbürsten werden am Schadstoffmobil erfasst. Trotzdem wirft statistisch ermittelt immer noch jeder Duisburger jährlich 1,4 kg Elektro- und Elektronikkleingeräte in den Hausmüll. Dadurch gehen knappe Rohstoffe, wie z.B. Gold und Aluminium verloren. Energie wird verschwendet und Schadstoffe, die auch in Altgeräten zu finden sind, gelangen in den Hausmüll.

Die Aktion ruft auf, defekte Elektro- und Elektronikkleingeräte in die Zentralbibliothek zu bringen, um einen Beitrag zum Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz wie zur Anschaffung neuer Medien zu leisten. Vom 1. bis zum 29. Juni 2012 steht dort ein Sammelbehälter im Foyer bereit.

Nähere Informationen gibt das Infotelefon der Wirtschaftsbetriebe Duisburg unter (0203) 283-3000

Stadtbibliothek ist Kultur!

40940823-Kultur_Gut_St_rken
Am Montag, 21. Mai heißt es zum zweiten Mal bundesweit „Kultur gut stärken“, wenn der Deutsche Kulturrat und der Spitzenverband der Bundeskulturverbände mit seinen Mitgliedsorganisationen  zum Schutz und zur Förderung der kulturellen Vielfalt aufrufen. An diesem Tag, den die UNESCO zum Welttag der kulturellen Vielfalt ernannt hat, finden bundesweit Veranstaltungen statt, um ein  Zeichen gegen den Kulturabbau zu setzen.

Die Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek, die sich sich angesichts knapper Haushaltskassen seit April 2010 mit ihrem Projekt „Ich bin Buchpate. Werden Sie es auch!“ für den Erhalt und Aufbau des Lese- und Medienangebots der Stadtbibliothek engagiert, wird ihr Projekt an einem Sonderstand vorstellen. Und direkt ab 14:00 Uhr kommen die Schnäppchenjäger wieder auf ihre Kosten. Auf der Veranstaltungsbühne startet ein Aktionsverkauf der Bibliotheksstiftung mit  besonderen, wertvollen und antiquarischen Büchern sowie Plakaten und Unikaten aus dem Bibliotheksfundus. Zum Gebot stehen auch Dekorationen, Plakate, Aufbauten und Masken aus dem Fundus vergangener „IkiBu´s“. Mit den Einnahmen des Sonderverkaufs werden neue Medien für die Stadtbibliothek angeschafft.

40941021-Devotionalien

Um 15:30 Uhr lädt dann noch einmal das Kindertheater Petersilie mit den Schauspielern Kathrin Krone und Eckart Görner zu dem Stück „Suche Freund” ein. Das Figurentheater ist für Kinder ab drei Jahren geeignet.Der Eintritt kostet vier Euro pro Person und wird vom Theater Petersilie für das Buchpaten-Projekt der Bibliotheksstiftung gespendet. Davon werden neue Kinderbücher für die Bibliothek gekauft. Karten sind an der Informationstheke der Kinderbibliothek erhältlich.

Die Veranstaltungen im Überblick:

Informationsstand
Die Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek stellt ihr Projekt „Ich bin Buchpate. Werden Sie es auch!“ vor.
Eingangsbereich Zentralbibliothek
Ab 14:00

Versteigerung
zu Gunsten des Buchpatenprojektes der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek
Bühne im hinteren Erdgeschoss der Zentralbibliothek
Besondere, wertvollere und antiquarische Bücher, Kinderbücher, Plakate und Unikate aus dem Bibliotheksfundus, Dekorationen, Plakate, Aufbauten und Masken aus dem Fundus der IKiBu
Ab 14.00 Uhr

Kindertheater
zu Gunsten des Buchpatenprojektes der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek
„Suche Freund”
Theater Petersilie
Vortragssaal der Zentralbibliothek
Vorverkauf/Eintritt: 4,- EUR pro Person
15.30 Uhr

Mercator-Verlag wird Kooperationspartner

36906079-04_Industrie-Ikonen_Wassert 36906075-10_Industrie-Ikonen_Geleuch

Der Mercator-Verlag und die Stadtbibliothek Duisburg arbeiten zukünftig enger zusammen. Ein wichtiger Bestandteil der Kooperation ist eine regelmäßige Spende von Neuerscheinungen des Verlags an die Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek im Rahmen der „Buchpaten-Kampagne“. Des weiteren sind Lesungen und Ausstellungen zu aktuellen Verlagspublikationen in der Zentralbibliothek geplant. Den Auftakt hierzu macht die Ausstellung „Industrie-Ikonen. Die blaue Stunde im Revier“. Sie zeigt faszinierende Bilder aus dem gleichnamigen Fotoband von Martin Volmer und Carlos Permann, und ist vom 16. Januar bis zum 29. Februar in der Treppenhaus-Galerie der Zentralbibliothek zu sehen.

36906046-PK_Mercator-Verlag

Die Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek und die Stadtbibliothek Duisburg freuen sich auf die vielfältige Zusammenarbeit mit dem Mercator-Verlag und möchten sich an dieser Stelle für die bereits geleistete Unterstützung sehr herzlich bedanken.

 Ausstellung
„Industrie-Ikonen. Die blaue Stunde im Revier“
16. Januar bis zum 29. Februar 2012

Zentralbibliothek Duisburg
Düsseldorfer Str. 5-7

36906078-Industrie-Ikonen-Duisburg

Das Buch mit der DVD zur Ausstellung

Carlos Perman und Martin Volmer:
Industrie-Ikonen : die blaue Stunde im Revier
144. Seiten m. zahlr. Farbfotos und einer DVD. – Mercator-Verlag
ISBN 978-3-87463-459-5
29.80 EUR

Dank für die große Spendenbereitschaft

35870872-Engel_im_Palazzo_Rosso_Genua

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit dem 23. April 2010, dem Welttag des Buches, läuft die Kampagne „Ich bin Buchpate. Werden Sie es auch!“ der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek. Seither haben mehr als 400 Buchpaten 2.291 Bücher im Wert von mehr als 34.300 € für die Stadtbibliothek Duisburg gespendet. Das ist eine überwältigende Resonanz, über die wir uns sehr freuen.

Viele Buchpaten haben sich nicht nur einmal, sondern mehrmals als Buchpaten engagiert. Sie alle haben mit Ihrem Einsatz dafür gesorgt, dass der Bestand der Stadtbibliothek aktuell bleibt und trotz der äußerst schwierigen Haushaltslage den Menschen in Duisburg ein attraktives Medienangebot zur Verfügung gestellt wird. Dafür danken wir Ihnen allen sehr herzlich.

Wir wünschen Ihnen ein gutes, glückliches, erfahrungsreiches und l(i)ebenswertes Jahr 2012. Mögen die Engel Sie auf Ihren Wegen begleiten!

Mit herzlichen Grüßen

Dr. Jan-Pieter Barbian
Direktor der Stadtbibliothek

35870900-weihnachtskranz_jpg_scaled500

Video – Weiterhin Buchpaten gesucht!

Seit dem Beginn der Buchpatenaktion im April 2010 konnten etwa 400 Buchpaten gewonnen werden. In einer Pressekonferenz zog die Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek Bilanz. Jasmin Brock vom Studio 47 war vor Ort und lässt in ihrem Beitrag u.a den prominenten Buchpaten und Duisburger Bundestagsabgeordneten Johannes Pflug zu Wort kommen.

26744988-Weiterhin_Buchpaten

Das Video können Sie sich auf den Seiten von RP ONLINE ansehen.

Dank für die große Spendenbereitschaft

18982000-Kalligraphie-Museum_1

Die Stadtbibliothek Duisburg bedankt sich bei allen Buchpaten für die große Spendenbereitschaft. Seit Beginn des Projekts am 23. April, dem Welttag des Buches, wurden über 1350 Bücher im Wert von über 20.000 EUR gespendet. Dies ist ein tolles Ergebnis, das zeigt, wie wichtig eine gut ausgestattete Stadtbibliothek für viele Duisburgerinnen und Duisburger ist. Sicherlich werden wir auch im kommenden Jahr auf diese Großzügigkeit angewiesen sein, denn wegen der schwierigen Finanzlage der Stadt ist auch 2011 unsicher, ob der beantragte Medienetat freigegeben werden kann.

Wir wünschen allen Buchpaten ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, friedliches und gesundes Neues Jahr.

18978049-weihnachtskranz

Ich bin Buchpate. Werden Sie es auch!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Buchpaten-Kampagne wurde am 23. April diesen Jahres, dem „Welttag des Buches“ von der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek ins Leben gerufen. Aufgrund der schwierigen Haushaltslage der Stadt Duisburg verfügt die Stadtbibliothek im Kulturhauptstadtjahr 2010 immer noch über keinen Etat zum Ankauf von Büchern. Vor diesem Hintergrund regten das Kuratorium und der Beirat der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek, die von Dr. Martin Fasselt und Dr. Doris König vertreten werden, eine Kampagne zur Aktivierung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten der Stadtbibliothek an.

Ziel ist es, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt für den Kauf von aktuellen Büchern aus den Bereichen Belletristik, Sachbuch, Kinder- und Jugendliteratur sowie Schülerhilfen zu gewinnen, die in das Angebotsprofil der Stadtbibliothek passen.

Die Bürgerstiftung konnte zu diesem Zweck 15 Buchhandlungen im gesamten Stadtgebiet für eine Kooperation gewinnen. In den Partner-Buchhandlungen liegen seit dem 23. April ständig aktualisierte Listen mit Buchtiteln aus, die sich die Stadtbibliothek für den Bestand wünscht: Belletristik, Sachbücher quer durch alle Sachgruppen, Kinder- und Jugendbücher sowie Schülerhilfen. Die in den Buchhandlungen gekauften Bücher werden von dort wöchentlich an die Stadtbibliothek ausgeliefert. Auf speziellen Fragebögen können die Buchpaten angeben, ob sie eine Spendenquittung (ab 50 EURO) wünschen, mit ihrem Namen im Buch und auf der Homepage genannt sein wollen und ob sie als erster das gekaufte Buch ausleihen möchten.

Die Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek versucht, mit dieser Kampagne zur Aktivierung bürgerschaftlichen Engagements, die Attraktivität der Duisburger Stadtbibliothek als das von der Bevölkerung am stärksten genutzte Kultur- und außerschulische Bildungsinstitut auch in finanziell schwierigen Zeiten erhalten zu können.

Für Ihr Interesse und Ihre bisher schon geleistete Unterstützung möchte ich mich herzlich bedanken!

16510670-fasselt.jpg.scaled500
 

Dr. Martin Fasselt, Vorsitzender der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek